MGV Sängerbund 1868 Rauenberg e.V.

Willkommen auf der Homepage des MGV Sängerbund 1868 Rauenberg e.V., einem der traditionsreichsten Vereine der Region, der auf über 150 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken kann. 

Mitgliederversammlungen

Am Freitag, 24.7., 18 Uhr, findet die Mitgliederversammlung des Fördervereins des MGV Sängerbund 1868 Rauenberg e.V. auf dem Ihlehof, Höfe am Sträßel 3, statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht des Vorsitzenden
  2. Bericht des Schatzmeisters
  3. Bericht der Kassenprüfer
  4. Entlastung des Schatzmeisters
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Wahl des Vorstands 
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Verschiedenes

Die Mitgliederversammlung des MGV Sängerbund 1868 Rauenberg e.V. erfolgt ebenfalls am 24.7. auf dem Ihlehof um 18.30 Uhr, alle aktiven und Fördermitglieder sind herzlich eingeladen.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden
  2. Totenehrung
  3. Berichte
  4. Aussprache zu den Berichten
  5. Bericht der Kassenprüfer, anschließend Entlastung des Schatzmeisters
  6. Entlastung der Vorstandschaft
  7. Wahl der Kassenprüfer
  8. Anpassung der Vereinssatzung
  9. Anpassung des Mitgliedsbeitrags
  10. Verschiedenes

Eine Kopie der Satzung mit den geplanten Änderungen kann hier heruntergeladen werden. Auf Anfrage kann die Satzung auch per E-Mail oder Post zugesandt werden. Hierzu schreibe man bitte ein E-Mail an info@saengerbund-rauenberg.de oder wende sich an eins der Vorstandsmitglieder.

Erste Freiluft-Singstunde des Sängerbunds

Nach insgesamt zehn Online-Singstunden während des Corona-Lockdowns konnte der Sängerbund nun endlich wieder mit Präsenz-Singstunden beginnen, zunächst und bei guter Witterung im Freien, um die Ansteckungsrisiken so gering wie möglich zu halten. Ein großes Dankeschön geht hierzu an Jochen Kyek von der Interessengemeinschaft Winzermuseum e.V., der uns hierfür die „Winzer-Aule“, den Innenhof des Winzermuseums zur Verfügung stellt.

Die Sehnsucht, wieder „richtig“ und mit echtem Chorklang zu proben und die Kameraden vis-a-vis wiederzusehen war offenbar bei vielen sehr groß. 40 Sänger erschienen am vergangenen Freitag zur vermutlich ersten Freiluft-Singstunde in der jüngeren Vereinsgeschichte, trotz der zahlreichen Auflagen durch das Hygienekonzept. Der für seine Disziplin bekannte Chor setzte dieses denn auch mit Akribie und guter Laune um. Durch den versetzten Aufbau von Biertischbänken konnten die Sänger die nötigen Mindestabstände nach allen Seiten problemlos einhalten. Vor und nach der Chorprobe trugen alle Anwesenden Mund-Nase-Masken.

Auch Dirigent Armin Fink zeigte sich begeistert von der Disziplin und Sangesfreude des Chores und bekundete „Gänsehaut-Feeling“ aufgrund der ausgezeichneten Akustik in der Winzer-Aule und der hohen Konzentration der Sänger.

Nächste Singstunde

Die nächste Singstunde findet am 10.7. wieder im Innenhof des Winzermuseums statt, wenn die Witterung es zulässt. Diesmal proben auch die Modern Singers, sie beginnen um 19 Uhr, der Gesamtchor folgt dann um 19.45 Uhr.

Es ist nach wie vor zwingend erforderlich, das Hygienekonzept des Chors strikt einzuhalten. Zu den Einschränkungen und Auflagen zählen unter Anderem:

  • Beim Betreten und Verlassen der Übungsfläche ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen
  • Auf Körperkontakt ist zu verzichten und wann immer möglich Abstand zu halten
  • Es findet keine Bewirtung statt, Essen und Trinken sind selbst mitzubringen
  • Toiletten stehen nicht zur Verfügung
  • Direkt nach der Singstunde ist die Übungsfläche wieder zu verlassen
  • Bei irgendwelchen Anzeichen von Erkrankungen ist die Teilnahme untersagt

60. Geburtstag Armin Fink

Zur letzten Online-Singstunde hatten sich die Sänger anlässlich des 60. Geburtstages unseres Dirigenten Armin Fink am 16. Juni etwas Besonderes einfallen lassen. Viele traten mit einem extra feierlich designten virtuellen Bildschirm-Hintergrund an, was den Chorleiter sichtlich beeindruckte.

Armin gibt sich auch in Zeiten des Gesangsvereins-Lockdowns alle erdenkliche Mühe, das Chorleben am Laufen zu halten, und die Sänger danken es ihm mit treuer Teilnahme an den Online-Singstunden und fleißigem Üben. Dir lieber Armin auch von dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche zu Deinem runden Geburtstag. Wir wünschen Dir alles Gute, und wir alle wünschen uns, dass Du noch lange unser Dirigent bleiben mögest.

WhatsApp

Wer auch außerhalb der Online-Singstunden in Kontakt bleiben möchte, hat die Gelegenheit dazu in der neuen WhatsApp-Gruppe „Sängerbündel“. Der Name der Gruppe ist eine Anlehnung an eine interne Vereinszeitschrift, die es vor vielen Jahren einmal gab. Wenn jemand noch oder wieder beitreten möchte, der melde sich bitte einfach bei der Vorstandschaft.

Gedenkgottesdienst

Am 26. Januar war der Sängerbund zu Gast in der Kirche St. Peter und Paul, um zum Gedenken an seine in 2019 verstorbenen Mitglieder einen Gottesdienst musikalisch zu begleiten. Vizevorstand Stephan Piedl gedachte in einer kurzen, würdevollen Ansprache zu Beginn des Gottesdienstes sowie später in den Fürbitten Ehrhard Groß, Horst Repper, Meinhard Fries, Rudi Beyerer, Hermann Wipfler und besonders unserem aktiven Sänger Peter Funkert. Wir sind ihnen allen dankbar für ihre langjährige Unterstützung und Treue und werden ihnen ein ehrendes Andenken in unserer Mitte bewahren.

Der Chor war auf der Empore angetreten und sang diesmal in vier Sprachen: auf Latein mit „Gloria“ im Arrangement von Keith Christopher, auf Deutsch mit „Vater unser“ von Hanne Haller, auf Russisch mit dem altrussischen Kirchenlied „Tebe pojem“ und auf Italienisch mit „Maria Lassù“. Pfarrer Joachim Viedt dankte den Sängern am Schluss mit anerkennenden Worten und meinte, wir hätten diesen Gottesdienst zu einem Festgottesdienst gemacht. Der Sängerbund bedankt sich herzlich bei ihm und der Kirchengemeinde für die Würdigung seiner Verstorbenen und den freundlichen Schlussapplaus.

Thore-Dehn-Gedächtnisturnier des VfB Rauenberg

Am vergangenen Freitag, dem 24. Januar nahm das Fußballteam des Sängerbunds als einzige Mannschaft eines Nicht-Sportvereins am Thore-Dehn-Gedächtnisturnier des VfB Rauenberg teil. Die kickenden Sänger schlugen sich tapfer und konnten in der Gesamtwertung immerhin zwei Fußballmann-schaften hinter sich lassen. Herzlichen Glückwunsch, der Sängerbund ist eben auch sportlich top!

Winterfeier 2020

Die traditionelle Winterfeier des Sängerbunds fand am 18. Januar 2020 in der ausverkauften Rauenberger Kulturhalle statt. Unsere Besucher erlebten einen bunten Reigen klassischer und populärer Chorliteratur, präsentiert vom großen Chor des Sängerbunds, seinen Modern Singers und den Damen des Heart Chor. 


Den zweiten Teil des Abends bestritt auch dieses Jahr wieder die Theatergruppe Die Schlossgeister e.V. mit ihrem neuen Stück „Die Yeti-Jäger“, einer Komödie in drei Akten. Das Ensemble war in Hochform und unterhielt Gäste und Sänger vortrefflich.

Wir danken allen unseren Gästen sowie den Schlossgeistern und allen Helfern für einen tollen Abend! Mehr Details gibt’s hier. Und hier geht‘s zum Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s